Hotelvideo

Unsere Fotos

Unsere Videos

Der Schafübertrieb im Schnalstal ist einer der ältesten und größten Schafübertriebe des gesamten Alpenraumes.

Wussten Sie, dass dieser Brauch, auch Transhumanz genannt, Teil des immateriellen UNESCO-Weltkurturerbes ist? Er ist der einzige seiner Art, der gleichzeitig über einen Gletscher und eine Ländergrenze führt.

Jedes Jahr, Mitte Juni, ziehen die Hirten mit ca. 3.000 – 4.000 Schafen vom Schnalstal über das Nieder- und das Hochjoch auf die Sommerweiden im österreichischen Ötztal.

Dieser Übertrieb ist sowohl für Mensch als auch Tier sehr gefährlich. Der Weg führt über Schneefelder und Felsrinnen und es werden in zwei Tagen bis zu 44 km zurückgelegt. Der Rückweg findet Mitte September statt und ist deutlich weniger gefährlich.

Anschließend werden die Schafe, Hirten und Hunde von der Dorfgemeinschaft und Schaulustigen mit einem Hirtenfest empfangen und gefeiert.

Auch unsere Wanderführerin Emanuela ist bei diesem Spektakel am 09. September im Schnalstal im Einsatz. Wir im Matillhof bieten wöchentlich geführte Wanderungen an. Kommen auch Sie vorbei und nehmen Sie teil an einem spannenden und erlebnisreichen Wandertag.

Wanderführerin Emanuela im Einsatz Bilder für Blog 2

 

Kommentieren

Hotelbewertungen