Hotelvideo

Unsere Fotos

Unsere Videos

Die Ferien- & Genussregion Latsch-Martell inmitten des Nationalparks Stilvserjoch mit garantierten 315 Sonnentagen im Jahr ist ein Eldorado für alle Naturbegeisterten

  • Latsch (650 m), im Herzen des Vinschgaus und unweit der Kur- und Kulturstadt Meran (25 km) gelegen, ist die burgenreichste Gemeinde Südtirols. Burgen, Schlösser und Kirchen mit ihren Fresken der lombardischen Schule geben Kunde von einer geschichtsträchtigen Vergangenheit, die von der Römer- bis weit über di Ritterzeit reicht.
  • Von 650 m bis hinauf auf 3.700 m erstreckt sich über Sonnen- & Nordhänge das Bike- & Wandergebiet der Region Latsch-Martell. In nur 40 Autominuten gelangen Sie von mediterranen zu hochalpinen Gefilden.

Wählen Sie nach Lust und Laune:

 

DSCN2641
Apfelblüte im April

  • Idyllische Spaziergänge durch das größte zusammenhängende Apfelanbaugebiet Südtirols
  • Einzigartige Waalwege (ehemaliges Bewässerungssystem des Vinschgaus) laden zum Erkunden ein.
  • Erlebniswanderungen von Alm zu Alm mit Besichtigungen von Käsereien und Hütteneinkehr
  • Höhenpanorama-Wanderungen, Bergsteigen (zahlreiche 3.000’er) und Gletschertouren
  • Claudia-Augusta-Radweg: Dieses Bikerparadies reicht von Reschen bis Meran und bietet über 80 verschiedene Biketouren aller Schwierigkeitsgrade, die von 600 m bis hinauf auf 3.110 m führen. DER Bikepark für Radwanderer, Downhiller und Rennradfahrer!
  • Darüberhinaus bereichern Nordic-Walkingparcours, Joggingwege, Rafting auf der Etsch, eine Leichtathletik– und überdachte Eishalle, sowie Sportplatz und Hallenbad Ihr Freizeitangebot.
  • Besonders sehenswert ist das Bergbauerndorf St. Martin am Kofel  (1.740 m) mit seiner Vielfalt an Panorama-Höhenwegen und fasziniertenden Ausblicken in die Gletscherwelt der Ortlergruppe. Mittels einer Seilbahn ist dieses Juwel bequem erreichbar
  • Auch das Wanderparadies Tarscher Alm & Latscher Alm (2.000m) ist einen Abstecher wert. Transalpkennern ist dieses Gebiet rund um die Tarscher Alm durch die Südtirol-Cup-Rennen natürlich ein Begriff.

Die Vielfalt macht es aus!

  • Bozen: Die Landeshauptstadt Südtirols und das „Tor zu den Dolomiten“ hofiert Sie mit einem facettenreichen Kultur- & Gastronomieprogramm sowie einem geschichtsträchtigen Background, bestehend aus einer Vielzahl von Burgen und Schlössern
  • Südtiroler Archeologiemuseum Bozen:
    Besuchen Sie den „Mann vom Hauslabjoch“ oder besser bekannt als Gletschermumie Ötzi
meran

mediterranes Meran

  • Schloss Trauttmansdorff:
    Idyllische Umrahmung des Schlosses Trauttmansdorffs: terassenförmig angelegt erschließen sich über 5.400 verschiedenartige Pflanzenarten und vieles mehr! Absolut sehenswert!!
  • Schloss Juval:
    Seit 1983 der Wohnsitz Reinhold Messners und Kunstkammer einer Tibetika-Sammlung, einer Bergbilder-Galerie sowie einer Maskensammlung aus fünf Kontinenten.
  • Meran:
    Die zweitgrößte Stadt Südtirols ist seit dem 19. Jahrhundert, dank ihres mediterranen Klimas bestens bekannt als Kur- & Kulturstadt. Auch als Einkaufsstadt sehr empfehlenswert.
  • Kalterer See:
    Als wärmster Badesee der Alpen sind neben Schwimmvergnügen auch Bootsfahrten möglich. Windsurfen und Segeln inkludiert!
  • 9-Loch-Golfplatz in Lana (ca. 25 Km entfernt):
    In idyllischer Lage mit freien Blick auf das Etschtal kommen alle Golffans auf ihre Kosten.
  • Kommentieren

    Hotelbewertungen